News

  • AmerikaHaus e.V. NRW
  • Thanksgiving Dinner mit Generalkonsulin Fiona S. Evans und Freundeskreis Amerika Haus e.V.

Thanksgiving Dinner mit Generalkonsulin Fiona S. Evans und Freundeskreis Amerika Haus e.V.

Thanksgiving wird traditionell mit der ganzen Familie bei einem großen Festessen gefeiert. Auch wir feierten am Montag, den 26. November zusammen mit unserer Freundeskreisfamilie in Anwesenheit der neuen US-Generalkonsulin Fiona S. Evans im Wirtschaftsclub Düsseldorf. Die Vorsitzende des Freundeskreis Amerika Haus NRW e.V., Daisy Gräfin von Einsiedel, eröffnete den Abend mit einer Rede, die den amerikanischen Erntedankbrauch aus historischer und heutiger Sicht näher brachte. Anschließend sprach Generalkonsulin Fiona S. Evans und schnitt traditionell den Truthahn an. In den USA gehört Thanksgiving zu den höchsten Feiertagen des Jahres. Der Feiertag ist jedoch nicht mit unseren Erntedankfest gleichzusetzen. Das Thanksgiving-Fest hat seinen Ursprung in der Kolonialzeit und geht zurück auf ein Festessen im Jahr nach der Ankunft der Puritaner in der 'Neuen Welt'. Nach einem überaus harten Winter baten die Auswanderer die Ureinwohner in der Nachbarschaft um Hilfe. Diese lehrten sie, wie man Mais und Gemüse pflanzt. Die reiche Ernte des folgenden Herbstes inspirierte die Pilgerväter zu dem ersten großen Fest – die Mutter aller Thanksgiving-Traditionen. Dementsprechend ist Thanksgiving in den USA ein Fest des Friedens, Teilens und Miteinanders.

Gemeinsam an zwei großen Tischen aßen und feierten wir traditionell mit Truthahn und Kürbiskuchen ein original amerikanisches Festmahl. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Generalkonsulin Fiona S. Evans und allen anwesenden Freundeskreismitgliedern für das wunderbare Miteinander.

Zurück

Einen Kommentar schreiben