News

  • AmerikaHaus e.V. NRW
  • Münster: The Americans present: American Music - A Lecture Performance on the Pre-War Recording Era

Münster: The Americans present: American Music - A Lecture Performance on the Pre-War Recording Era

In Kooperation mit dem Englischen Seminar der WWU Münster luden wir die amerikanische Roots Rockband The Americans, die zurzeit auf Europatour ist,  am 21.06.18 auf einen Zwischenstopp nach Münster ein. Das Konzert der ganz besonderen Art, welches im LWL-Museum für Kunst und Kultur stattfand, bestand aus einer Lecture-Performance zu amerikanischem Folk und Blues der 1920er-Jahre.

Ihre Anfänge fand die Gruppe bestehend aus Frontmann und Gitarrist Patrick Ferris, dem Bassist Jake Faulkner und dem Leadgitarristen Zac Sokolow über die gemeinsame Faszination für die Wurzeln der amerikanischen Musik. Ihr musikalisches Talent konnten The Americans bereits in der renommierten Late Show with David Letterman unter Beweis stellen. Außerdem traten sie mit Grammy- und Oscar-Gewinner Ryan Bingham auf, sowie auf der Hochzeit der US-Schauspielerin Reese Witherspoon.

Vor einem vollen Saal im LWL-Museum für Kunst und Kultur erläuterte Frontmann Patrick Ferris die sich wandelnden Verläufe und Einflüsse des amerikanischen Folk und Blues, die zeitgenössischen Hürden für den Musiktransfer innerhalb der USA  der 1920er Jahre in teilweiser Abhängigkeit von historischen Klassenunterschieden und zeichnete ein Bild der multinationalen Einflussfaktoren auf die Musik dieser Periode. Die Performance war geprägt von einem Wechselspiel zwischen Ferris‘ Erläuterungen und der musikalischen Darbietung historischer Musikstücke. Dieses sich gegenseitig ergänzende Konzept machte das Konzert zu einem kurzweiligen und informativen Event bei dem die Synergie aus den charismatischen Vorträgen Ferris‘ und der tadellosen Interpretation der historischen Musikstücke zu einem runden Ganzen verschmolzen. Zum Abschluss des durchweg gelungenen Abends hatte die Band die Möglichkeit eigene Stücke zu spielen. The Americans, die sich selbst in der Tradition des historischen Folk und Blues sehen und deren Bandname sich dem bekannten Bildband von Robert Frank entlehnt, konnten mit Ihrer eigenen Performance die musikalische Kontinuität in die Gegenwart generieren. In der Tradition von Robert Franks Kollage amerikanischer Kultur, Diversität und Empfindsamkeit in dessen Bildband von 1959, brachten The Americans die Pole von Tradition und Moderne in ihrer Performance zusammen.

Wir danken dem Englischen Seminar der WWU für die Kooperation und allen anwesenden Gästen für einen gelungenen Abend in Münster.

Zurück

Einen Kommentar schreiben