Event Detail

Round Table Handelspolitik - Deutschlands Position bei der Welthandelsorganisation (WTO)

Die Welthandelsorganisation (WTO) wurde 1995 in Genf als Nachfolgerin des sog. GATT-Abkommens (General Agreement on Tariffs and Trade) gegründet. Ziele der WTO sind eine größtmögliche Transparenz der Handelspolitiken seiner Mitglieder, die Vereinbarung, Einhaltung und Überwachung gemeinsamer multilateraler Handelsregeln sowie die fortwährende Liberalisierung des Welthandels durch Senkung bzw. Abschaffung von Zöllen und anderen Handelshemmnissen. Mit der Gründung der WTO wurde die internationale Zusammenarbeit im Bereich der Handelspolitik erheblich ausgedehnt. Sie erstreckt sich nun auch auf die Bereiche Dienstleistungen (GATS), Investitionen (TRIMS) und Geistiges Eigentum (TRIPS) sowie im plurilateralen Rahmen auf öffentliches Beschaffungswesen (GPA), Informationstechnologie (ITA) und Zivilluftfahrt.

Die aktuellen Misstöne in der Handelspolitik werfen ein Schlaglicht auf die Architektur des internationalen Austausches von Waren und Dienstleistungen. Viele Regeln, die die Unternehmen tagtäglich nutzen, scheinen auf einmal in Frage gestellt. Wörter wie Handelskrieg, Strafzölle und Abschottung bestimmen aktuell den Diskurs. Die Zukunft der WTO steht in Frage. Welche Regeln gelten? Wer hält sich überhaupt noch an Absprachen? Welche Wege werden aktuell gefunden, damit sich die Exportnation Deutschland, und damit Ihre Unternehmen, weiterhin gut positionieren und auf verlässliche Rahmenbedingungen stützen kann?

Diese und andere Fragen können Teilnehmer mit dem deutschen Botschafter der WTO, Herr Dr. Walter Hugo Werner, diskutieren.

Programm

15:00 Uhr: Begrüßung und Einführung
Dr. Max Krawinkel, Geschäftsführer der PWM International GmbH, Bergneustadt, Vorsitzender des Außenwirtschaftsausschusses der IHK Köln

15:15 Uhr: "Deutschlands Position und Rolle bei der WTO"
Dr. Walter Hugo Werner, WTO Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Genf

16:00 Uhr: Diskussion

17:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Bitte beachten Sie, dass eine Teilnahme an der Veranstaltung nur nach erfolgter Rückbestätigung möglich ist.

Veranstaltungslinkhttps://www.ihk-koeln.de/U0210018035.AxCMS

Ort: Industrie- und Handelskammer | Unter Sachsenhausen 10-26 | 50667 | Köln

Zurück