Event Detail

Die Kunst des Gebens: Deutsche und amerikanische Philanthropie zwischen Mäzenatentum und ‚philanthrocapitalism‘

Der Amerika Haus e.V. NRW lädt Sie herzlich ein zur Diskussion

„Die Kunst des Gebens: Deutsche und amerikanische Philanthropie zwischen Mäzenatentum und ‚philanthrocapitalism‘“

aus Anlass der Ausstellung „Es war einmal in Amerika – 300 Jahre US-Amerikanische Kunst“

mit Dr. Sabine Jung
Inhaberin, Professional Philanthropy
und Becky Gilbert
Member of the Board of Directors, CFRE International

 

Philanthropie ist „the next big thing“ – zumindest in den USA. Mehr und mehr Milliardäre schließen sich dem „Giving Pledge“ der Multimilliardäre Warren Buffett und Bill Gates an und spenden den größten Teil ihres Vermögens für wohltätige Zwecke. Oder sollte man besser sagen: Sie investieren es? Für diese neue Generation der „philanthrocapitalists“ ist Geben eher eine Wissenschaft als eine Kunst. Sie verlangen „impact“ und einen „social return on investment“. Und ihr Wirken ist hochgradig öffentlich. Das Motto: Tu‘ Gutes und sprich darüber.

In Deutschland dagegen spricht man nicht über Geld, man hat es. Und wer spendet,  folgt dabei häufiger dem traditionellen Modell des Mäzens, gerade im Museumsbereich. Das Wirken dieser Mäzene bleibt nicht selten im Verborgenen, sein (oder ihr) strategischer Anspruch begrenzt. Noch. Denn das amerikanische Modell des „strategic giving“ prägt zunehmend auch die deutsche Philanthropie. Gleichzeitig ist diesseits und jenseits des Atlantiks eine neue Generation herangewachsen, die „Millenials“, die als Spender erst noch gewonnen werden müssen. Doch wie gut sind traditionelle spendensammelnde Institutionen hierauf vorbereitet? Ein Expertengespräch zwischen der deutschen Stiftungsberaterin Dr. Sabine Jung und der US-Fundraising-Expertin Becky Gilbert verspricht Antworten auf diese und andere Fragen.

Verbindliche Anmeldung erbeten unter: https://www.eventbrite.de/e/die-kunst-des-gebens-deutsche-und-amerikanische-philanthropie-zwischen-mazenatentum-und-tickets-52952540474?utm_term=eventurl_text

Ort: Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud | Obenmarspforten | Am Kölner Rathaus | 50667 | Köln

Zurück