Event Detail

Restart mit Joe Biden? Die Amtseinführung des US-Präsidenten vor dem Hintergrund gewalttätiger Proteste



Restart mit Joe Biden?

Die Amtseinführung des US-Präsidenten vor dem Hintergrund gewalttätiger Proteste

Donnerstag, 21. Januar 2021
19:00 Uhr
ZOOM

mit
Alexander Graf Lambsdorff
Mitglied des Deutschen Bundestages

im Gespräch mit
Sumi Somaskanda
Reporterin, Senior Nachrichtensprecherin bei DW News (Deutsche Welle)

Am 20. Januar übernimmt Joe Biden offiziell die Amtsgeschäfte in den USA. Kurz vor der Amtseinführung schockierten Trump-Anhänger in Washington, D.C. mit einem beispiellosen Angriff auf die Demokratie. Nachdem die Randalierer das Kapitol gestürmt hatten, musste die Sitzung des Kongresses zur Bestätigung des Wahlsiegs von Joe Biden unterbrochen werden. Sicherheitskräfte bekamen das Gebäude erst nach mehreren Stunden wieder unter Kontrolle. Auch Deutschland erlebte bestürzende Szenen Ende August 2020, als radikale Demonstranten vor dem Bundestag Reichsflaggen schwenkten und versuchten, ins Gebäude zu gelangen. Nach dem Sturm auf das US-Kapitol hat die Bürgermeisterin der Stadt den Notstand bis zum 21. Januar verlängert, um weiteren Ausschreitungen bis zur Amtseinführung Bidens vorzubeugen. Welche Auswirkungen haben solche Eskalationen auf die Demokratien in den USA und Europa? Wird Präsident Joe Biden das amerikanische Volk wieder einen und die radikalen Kräfte beschwichtigen können? Und was bedeutet seine Machtübernahme und seine de facto Mehrheit in beiden Parlamentskammern für das transatlantische Verhältnis?

Alexander Graf Lambsdorff (*1966 in Köln) ist seit Herbst 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages und stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion mit Zuständigkeit für Außen-, Sicherheits-, Europa- und Entwicklungspolitik. Er ist zudem Vorsitzender der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe und Mitglied der Parlamentarischen Versammlung der NATO. Von 2004-2017 war er Europaabgeordneter und seit 2014 Vizepräsident des Europäischen Parlaments für Demokratie und Menschenrechte. Von 2011-2017 war Graf Lambsdorff Vorsitzender der FDP im Europäischen Parlament. Seine Schwerpunkte neben der Außenpolitik waren die Wirtschafts- und besonders die Handelspolitik.

Sumi Somaskanda  ist amerikanische Journalistin. Sie lebt und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in Berlin, wo sie über Politik, aktuelle Nachrichten, und Wirtschaft berichtet. Derzeit moderiert Sumi die Nachrichten bei der DW News (Deutsche Welle) und schreibt für verschiedene internationale Medien, darunter The Atlantic, Foreign Policy, Al Jazeera, Global Post, Newsweek, PRI und USA Today. Sie war Redakteurin beim Berlin Policy Journal und moderierte die Sendung “Studio Berlin” für KCRW Berlin, der amerikanische öffentlich rechtliches Radiosender. Sie moderiert regelmäßig Panels und Konferenzen in Deutschland und den USA.

Verbindliche Anmeldung unter: https://tinyurl.com/restartmitjoebiden

 

Es handelt sich um eine Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung.

 

Ort: Zoom Online

Zurück