Event Detail

Diskussion: Cyber-Sicherheit und -Kriegsführung: Aktuelle Herausforderungen im transatlantischen Kontext

Der Amerika Haus e.V. NRW und das DGAPforum NRW der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e. V. laden Sie herzlich ein zur Diskussion mit Tyson Barker, Programmdirektor und Fellow, Aspen Institute Deutschland und Generalleutnant Ludwig Leinhos, Inspekteur des Kommandos Cyber- und Informationsraum der Bundeswehr. Moderiert wird der Abend von Stephan Müller, Rechtsanwalt und Partner bei der Kanzlei Oppenhoff & Partner und Experte für Exportkontrolle.

Ob Wahlbeeinflussung und Desinformation auf der einen Seite oder Drohnenkriegsführung auf der anderen: Was bis vor einigen Jahren oft noch als (Science) Fiction galt, ist heute selbstverständlicher Bestandteil der Innen- sowie Sicherheits- und Außenpolitik. In Deutschland zeigt sich dies u. a. im neugeschaffenen Kommando „Cyber- und Informationsraum“ der Bundeswehr, das laut dem jüngsten Grundsatzpapier des Bundesministeriums der Verteidigung künftig eine „tragende Säule“ der Bundeswehr darstellen soll. Auf US-Seite gibt es mit dem US Cyber Command des Department of Defense eine ähnliche, schon länger bestehende Einheit.

Inwiefern diese Strukturen den aktuellen und künftigen Cyber-Sicherheitsherausforderungen gerecht werden soll in der Diskussion mit Experten von beiden Seiten des Atlantiks thematisiert werden. Diese findet auf Deutsch und Englisch statt. Im Anschluss laden wir zu einem Empfang.

Tyson Barker ist Programmdirektor und Fellow am Aspen Institute Deutschland, wo er Leiter des Digitalen Programms des Instituts ist. Zuvor war Barker am Brandenburgischen Institut für Gesellschaft und Sicherheit (BIGS) als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig, wo er zur transatlantischen Cybersicherheitspolitik forschte. Von 2014 bis 2015 war er am US State Department in Washington, D.C. als Senior Advisor des Assistant Secretary of State für Europäisch-Eurasische Angelegenheiten tätig. Außerdem hat Barker sechs Jahre für die Bertelsmann Stiftung gearbeitet und war dort zuletzt Direktor für den Bereich Transatlantische Beziehungen, jedoch ebenso im Bereich der US-amerikanisch-europäischen Wirtschaft und Kooperation engagiert. Er veröffentlichte eine Vielzahl von Publikationen, sowohl im europäischen als auch im US-amerikanischen Raum, u.a. in Foreign Affairs, Foreign Policy, Politico, The Atlantic, National Interest und im SPIEGEL. Tyson Barker ist Truman National Security Fellow, war Fulbright Scholar in Österreich und erhielt das Taiwan Cultural Exchange Fellowship, ein Programm zur Untersuchung der chinesisch-europäischen Beziehungen. Er gehörte 2011 zu den 99 besten Foreign Policy Professionals unter 33 Jahren im Diplomatic Courier.

Generalleutnant Ludwig Leinhos ist seit dem seit dem 1. April 2017 Inspekteur des neugeschaffenen Kommandos Cyber- und Informationsraum der Bundeswehr in Bonn. Zuvor war er bereits Leiter des Aufbaustabs Cyber- und Informationsraum im BMVg, der die Empfehlungen zum Aufbau der Abteilung Cyber/IT im Ministerium und des Organisationsbereichs CIR umsetzt. Leinhos ist seit 1975 für die Bundeswehr tätig; vor seiner aktuellen Verwendung war er u. a. im NATO-Hauptquartier in Brüssel stationiert.

Der Eintritt ist frei. Im Anschluss laden wir zu einem Empfang.

Bitte melden Sie sich verbindlich über den folgenden Link an: https://www.eventbrite.de/e/cyber-sicherheit-und-kriegsfuhrung-aktuelle-herausforderungen-im-transatlantischen-kontext-tickets-46182020667

Ort: Oppenhoff & Partner | Konrad-Adenauer-Ufer 23 | 50668 Köln

Zurück

Show this page in English